Kaled veröffentlicht Single "Kennst Mi No" und kündigt Album an

"Ich bin mit diesem Mix aus Hochdeutsch und bayerischer Mundart aufgewachsen. Für mich ist es ganz normal" beschreibt Kaled seine Musik, die für uns so erfrischend neu klingt. Auf seinem Debütalbum "Kennst mi no" gibt es ab dem 16. März 2018 den mehr als passenden Mix aus urbaner Mundart mit Pop, Soul, Funk, Rock und Liedermacher-Elementen. Klingt nach Crossover? Ja: Tradtion trifft Moderne und Kaled unseren Geschmack, wie seine am 16. März 2018 veröffentlichte Single "Kennst mi no" und das offizielle Video bereits zeigt.

Seine Einflüsse reichen von deutschen Liedermacher wie Konstantin Wecker oder Marius Müller-Westernhagen über R'n'B-Ikone Bruno Mars und die klassischen Münchener Symphoniker. Sein Mut zu neuen Soundmixes begeisterte in der Vergangenheit schon Musiker wie Moses Pelham, Harris und Ali Rasul, bei denen er als Special-Guest auf den Alben zu hören war. Nun macht er sein eigenes Ding: "Kennst Mi No"ist die erste Solo-Single aus dem gleichnamigen Album, das du ab sofort vorbestellen kannst.